moving

Paul Wunderlich, L’Artiste

Das Fahrrad wird in diesem Jahr 200 Jahre alt.

 

Unser Beitrag dazu: Wunderlichs “Radfahrer”

 

Der Künstler nimmt das Symbol des Glücksrads oder des Lebensrads als Thema. Da ist der Kontrast zwischen dem Konstrukt der Maschine und den organischen Formen des menschlichen Körpers. Da ist die Neutralität der Technik und die Passion des Menschen. Da ist die jähe Stille im Moment der Bewegung. Da ist das bemühte Ringen um Fortkommen, das gewünschte Ziel zu erreichen.

Paul Wunderlich erschafft durch fragmentarische Formen, Harmonie und Sensibilität diese subtile Skulptur.

Mehr …